Frau sieht sich Sonnenuntergang an

Affirmationen für mehr Selbstliebe bei Burnout und Erschöpfung

Affirmationen sind besondere Sätze, die dein Herz erwärmen wollen - Sätze, die nachklingen und sich an passender Stelle in Wirklichkeit für dich und dein gesamtes Körper-Geist-Seele-System verewigen möchten. 

Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Affirmation, die du sprichst, DEINEN Worten entspricht.

More...

Selbstliebe - ein wichtiges Puzzleteil bei Burnout und Erschöpfung

Selbstliebe ist gerade bei Burnout und Erschöpfung ein Puzzleteil, welches wir keinesfalls außer Acht lassen sollten. 

Kennst du schon die Eigenschaften, die zum Burnout führen können? 

Perfektionismus ist eine dieser Eigenschaften. Und sie hat zum Beispiel so absolut gar nichts mit Selbstliebe zu tun. 

Perfektionismus ist nach Außen gerichtet. Es werden Dinge perfekt erledigt aus einer Motivation heraus. Diese Motivation heißt Liebe. Irgendwann wird dieser Prozess “des perfekt sein müssens/wollens” so übertrieben, weil die vermeintliche Liebe, die wir mit perfekten Taten von Außen holen, mehr und mehr ausbleibt, dass wir uns völlig verausgaben und ermüden. 

Teilweise wissen wir gar nicht warum wir uns so erschöpft und müde fühlen, weil wir es doch schon immer so gemacht haben. Es hat sich doch nichts verändert. Oder?

Äußerlich hat sich für dich vielleicht nichts verändert. Du machst all die Dinge gewohnt gewissenhaft. Möchtest voll konzentriert bei der Sache sein, um richtig gute Ergebnisse abzuliefern. 

Innerlich aber passiert eine ganze Menge. Wenn du schon eine ganze Weile kaum noch Reaktionen auf die Dinge bekommst, die du so gut gemacht hast, wirst du noch mehr Energie aufwenden, um noch besser zu werden. 

An dieser Stelle brauchst du ein Gegengewicht. Etwas, was dich auffängt. Was dich hält. 

Du brauchst Liebe.

Ehrliche Liebe kannst du dir selbst schenken. Und auch das lässt sich lernen. 

Hidden Content

Selbstliebe ist vollkommen nach Innen gerichtet

Also ein richtiger Gegensatz zu dem Beispiel von eben.

Übertriebener Ehrgeiz ist eine weitere Eigenschaft, die gerne in den Burnout führt. Sie ist auch nach Außen gerichtet. 

Der Körper schreit vielleicht schon “STOPP, ich kann nicht mehr”, der Ehrgeiz sagt aber “Das machen wir jetzt noch zu ende”. 

Selbstliebe heißt in diesem Beispiel rechtzeitig erkennen, wann genug ist. Pausen machen, sich anerkennen, für das, was erledigt ist. Also das sehen, was geschafft ist - nicht das, was noch zu tun ist.

Weitere Eigenschaften findest du hier ab der Hälfte des Artikels.

Affirmationen, die die Liebe zu dir stärken, helfen dir mehr das zu sehen, was da ist und auch den Weg nach Innen anzutreten.

Über Affirmationen den Weg nach Innen antreten

Affirmationen klingen in dir. Sie hallen in dir nach, wie eine Klangschale. Nur wenn du diese Vibration in dir spüren kannst, sind die gewählten Worte, die die du brauchst, die dir gut tun und verstärken, was bereits da ist oder aufbauen, wonach du strebst. 

Sei bitte achtsam mit den Worten, die du sprichst. Es sollten deine Worte sein. Das heißt nicht, dass du nun jede Affirmation, die du liest um”dichten” musst. Ich möchte dich nur darauf aufmerksam machen, deinem Bauchgefühl zu vertrauen. 

Die Affirmation “ICH LIEBE MICH” fällt dir eventuell schwer laut auszusprechen. Oder du sprichst die Worte ohne dein Herz dafür zu öffnen. Der Satz klingt für dich vielleicht nicht. Vielleicht denkst du, dass es komisch ist, sich komisch anfühlt oder sowas wie “das kann ich nicht”. 

Dann ist es vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt - noch nicht.

Dann gehe einen Schritt zurück und schau mal wie sich “Ich erkenne mich an für alles, was ich in meinem Leben geleistet habe” anfühlt. Vielleicht passt der Satz besser. 

Und spüre nochmal nach: was sagt dein Bauchgefühl? Passen die Worte oder würdest du lieber “Ich erkenne mich für alles an, was ich geschafft habe” sagen?

Passe die Worte an, dass sie für dich passen. Mach sie sozusagen passgenau. 🙂

Sprichst du deine Selbstliebe Affirmation, dann öffne dein Herz für das, was du sprichst, um dir näher zu kommen und zu fühlen - dich zu fühlen. 

Ich weiß, dass gerade zu Beginn - sich selbst zu fühlen und das anzunehmen, was gerade ist - wahnsinnig schwer ist. 

Als ich damals an dieser Stelle war, wusste ich nicht was besser ist. 

Einfach abzuhauen, alles hinter mir lassen und irgendwo allein neu anzufangen ODER ob ich es wage, aufzuräumen - in mir.

Du weißt wofür ich mich entschieden habe. Für den scheinbar schweren Weg. 

Gerade, wenn wir an einem Punkt stehen, wo wir genau wissen, dass etwas passieren muss - etwas, was einfach eine Wende bringt, dann sind wir ganz schön unter Druck. Wir müssen uns entscheiden und losgehen. Und gerade dieses MÜSSEN im Kopf macht noch mehr inneren Druck. Warum gibt es an dieser Stelle kein Ventil? Warum geht nicht alles von allein? Wieso können wir nicht alles nochmal auf Anfang stellen? Naja, und noch viele andere Fragen quälen uns Nächte lang.

Wir wissen, wenn wir nichts tun, bleibt alles so, wie es ist. Und das ist keine Lösung. 

Sich selbst zu sehen und im Inneren aufräumen, muss nicht schwer sein. Das habe ich selbst damals nie vermutet. Ich habe eher gedacht, dass es ein Weg über Jahre sein wird. Das war es aber zum Glück nicht. Ganz im Gegenteil. Meine Geschichte kannst du hier lesen.

Lass uns zu den Affirmationen zurück kommen.

Wie sprichst du Affirmationen für mehr Selbstliebe bei Burnout und Erschöpfung

Der erste und wichtigste Schritt ist, dass du die Worte nicht einfach nur vor dir her säuselst, sondern dass du fühlen kannst, was du da sprichst.

Also schau bitte, dass du Worte wählst, die zu dir passen. 

Der zweite Schritt öffne dein Herz.

Der dritte Schritt ist Atmen. Atme ruhig und gleichmäßig und sprich die Affirmation in deinen Gedanken mit geschlossenen Augen. Ganz ohne Ablenkung. Sei ganz bei dir.

Der vierte Schritt ist das laute Aussprechen. Sprich den Satz laut aus und lass deine Augen immer noch geschlossen. 

Der fünfte und letzte Schritt ist die Affirmation mit geöffneten Augen und möglichst vor einem Spiegel auszusprechen. Bleibe dabei unbedingt ganz bei dir. 

Wenn der Spiegel nicht geht, dann übe weiter, bis der Spiegel geht und du dir in die Augen schauen kannst.

Übrigens bedeutet es nicht, wenn du nicht vor dem Spiegel die Affirmation sprechen kannst, dass du für die Affirmation noch nicht bereit bist! Es ist einfach ein kleine Hemmschwelle, die mit der Zeit kleiner wird. Eine Schwelle, die du schon bald überwinden kannst. WENN DU ÜBST.

Du weißt, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

3 Affirmationen für mehr Selbstliebe

Drei wirklich wirkungsvolle Affirmationen, um die Liebe zu dir zu stärken sind die folgenden:

Ich erkenne mich an.
Ich bin gut, so wie ich bin.
Ich liebe mich.

In diesem Video auf YouTube habe ich für dich eine Meditation mit diesen 3 Affirmationen aufgenommen.

Sieh es dir gern an.

Ich freue mich sehr, wenn du mir hier einen Kommentar hinterlässt und den Beitrag mit deinen Freunden und Bekannten teilst.

Alles Liebe zu dir,

Deine Kerstin

Kerstin Böcker inmitten von Zierkirschenblüten

Hey, ich bin Kerstin und ich möchte, dass du dich in deinem Leben wohl fühlst - dass du raus kommst aus dem Stress, Burnout und der Erschöpfung. Ich wünsche dir, dass du lebst und das am besten glücklich.

Wann immer du dich bereit fühlst, starte hiermit:

 Mein Workbook ENDLICH ABSCHALTEN - inklusive 3 Meditationen und einem Video-Tutorial

  • Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

  • Christian sagt:

    Hey Kerstin, eine super Idee mit den Affirmationen. Ich probiere es mal aus! Meine Selbstliebe über einen ganz anderen Weg gefunden, indem ich allen Menschen um mich herum alles gegeben habe, was ich selbst brauchte. Mit der Zeit habe ich dann erkannt, dass genügend Liebe in mir habe. Man kann ja schlecht Anderen etwas geben, was man nicht hat…

  • >