Weihnachten für kleine Helden

Weihnachten für kleine Helden

Große Charity-Aktion für kleine Helden

Eine Herzensangelegenheit

Charity Weihnachtsaktion für kleine Helden

Ich starte diese Aktion, weil es mein Herzenswunsch ist. Ich möchte Kindern, denen es nicht gut geht eine Freude machen. Und du kannst mir dabei helfen.

Auch wenn es nur ein kleiner Moment ist – dieses Lächeln beim Auspacken von Geschenken. Aber dieses gute Gefühl von anderen Menschen gesehen und geliebt zu werden, prägt sich ein und bringt den Körper vielleicht in positive Schwingung.

Dazu gibt es eine persönliche Geschichte

Mein Sohn Ruben hat Weihnachten 2015 auf der Kinderkrebsstation der Uniklinik Greifswald Charity-Aktion - Burnout selbst behandelnverbringen müssen. Ruben hatte eine aggressive Leukämie (T-ALL). Fast 2 Jahre sind nun um und die Therapie ist fast geschafft. Die Medikamente, die er zur Zeit bekommt, nimmt er in Tablettenform ein. Also dürfen wir zu Hause sein. Das ist ein großes Glück.

Bald ist auch das geschafft und er darf dann endlich frei sein und das Kindsein genießen. Der Spuk ist dann hoffentlich für immer vorbei!

Wenn ich an die Zeit in der Klinik zurück denke, bin ich sehr traurig. Es war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Die Angst um das Leben deines Kindes ist wohl die grausamste und schlimmste Angst, die du haben kannst.

Ich kann nachempfinden, wie sich betroffene Eltern und ihre Kinder fühlen. Sie tragen einen riesigen Rucksack gefüllt mit purer Angst, Traurigkeit und so viel Stress und vielleicht auch manchmal Wut.

Weihnachten soll doch schön sein

Wir verbinden Weihnachten mit Liebe, Wärme, Glück und Zufriedenheit. Wir schenken und werden beschenkt. Das ist doch ein wirklich schönes Gefühl oder nicht?

Das ist leider nicht für jedes Kind so. Den Eltern auf den Kinderkrebsstationen zerreißt es gerade zu Weihnachten das Herz, wenn sie nicht zu Hause sein dürfen um dort in die kleinen strahlenden Augen zu blicken und sich mit ihnen zu freuen.

Zu Hause ist der Ort, an dem sich die Kinder wohl und geborgen fühlen.

Manchmal kann dieser Wunsch für ein paar Tage zu Hause zu sein einfach nicht erfüllt werden, weil zum Beispiel Komplikationen aufgetreten sind oder die Blutwerte es einfach nicht zu lassen. Das ist natürlich zu jeder Zeit der Therapie schlimm, aber gerade zu Weihnachten wünschen sich die Kleinen am meisten daheim zu sein.

Diesen großen Wunsch, zu Hause sein zu dürfen, können wir nicht erfüllen. Aber wir können versuchen ein bisschen Freude zu schenken und für ein paar Momente ein Lächeln in die kleinen Gesichter zaubern.

Freude schenken und ein Lächeln zaubern – Hilf mir dabei!Das schönste Geschenk ist LEBEN.

Nun ist es schwer, genau das richtige Geschenk zu finden, denken bestimmt viele Leser. Aber diese Sorge brauchst du nicht haben. Die krebskranken Kinder freuen sich über jedes neue Spielzeug, genauso wie sich die gesunden Kinder über Geschenke freuen.

Du darfst selbst gemachtes und gebrauchtes Spielzeug schicken, genauso wie ganz neues Spielzeug. Es darf klein sein oder groß. Ganz wie du möchtest.

Mache dir nicht die Mühe und packe es ein! Die Stationsleitung und die Schwestern sowie der Sozialarbeiter werden die Geschenke sehen müssen, um zu entscheiden, welches für wen geeignet ist und sie werden die Geschenke dann liebevoll verpacken, so dass die Kinder nach Herzenslust auspacken können.

Was ganz wundervoll wäre, wenn du eine Karte mitschickst, dass die Kinder wissen von wem es kommt. In Gedanken werden sie sich bei dir bedanken, auch wenn sie nur deinen Vornamen kennen.

Gerade in den Transplantationseinheiten ist Weihnachten genießen und feiern fast nicht möglich. Alles was dort hinein geht muss „neu“ sein und ganz gründlich desinfiziert werden (das übernimmt das Personal der Station). Die Gefahr ist einfach zu groß, dass die Kinder mit Keimen in Kontakt kommen und ihr kleiner Körper dem nicht standhalten kann. Gerade für diese Kinder bitte ich darum, Geschenke zu schicken, die unbedingt neu und am besten noch in der Originalverpackung sind.

Das allergrößte Geschenk

Das überhaupt größte Geschenk auf Erden ist für jedes Kind das LEBEN. Sie wollen nur überleben und groß werden.

Viele an Krebs erkrankte Kinder suchen dringend nach einem Stammzellspender. Die DKMS (Deutsche Knochenmark Spende) bietet kostenlos ein Set an, welches du anfordern kannst, um dich ganz einfach und unkompliziert zu registrieren.

Auf dieser Seite beschreibt die DKMS wie es geht und was zu beachten ist.

Schenke das größte Geschenk überhaupt! Schenke die Hoffnung, dass du ein kleines oder großes Leben retten kannst!

Wir waren damals sehr froh darüber zu erfahren, dass für Ruben mehrere Spender in Frage kommen würden. Da ist uns sprichwörtlich ein Felsen von den Schultern gefallen. Zwei Spendenaufrufaktionen haben das möglich gemacht. Jeden Tag bin ich über die Hilfe und das Engagement meiner Freunde (Jens und Stephanie Gehindy) dankbar.

Rubi brauchte keine Transplantation. Zum Glück. Er hat es ohne geschafft! Aber 5 Kinder haben von der Aktion profitiert und dürfen weiter ihr Leben leben. Das ist sehr schön. Und wir freuen uns darüber sehr.

Stammzellspende

Bei Fragen rund um die Stammzellspende, wende dich direkt an die DKMS. Auch am Telefon sitzen sehr hilfsbereite Menschen und beantworten deine Fragen. Hier ein Link zu den verschiedenen Telefonnummern und der Emailkontakt.

Direktlink zur Startseite der DKMS: www.dkms.de

Es gibt natürlich noch viele andere Organisationen, die sich über Spender freuen und für jede Registrierung dankbar sind. Auch auf den Seiten findest du viele wertvolle Informationen zum Thema Spender sein/werden.

Geschenke-Treffpunkt

Charity Aktion für die Kinderkrebsstation

Du darfst ein Geschenk für die Kinder der Kinderkrebsstation der Uniklinik Greifswald an mich senden und ich bringe es persönlich auf die Station.

Adresse:

Kerstin Böcker

Ernst-Thälmann-Straße 19 B

17375 Grambin

Wichtiges noch mal zusammengefasst:

  • bitte nicht einpacken
  • eine Karte wäre sehr schön
  • es darf gebraucht sein, aber bitte sauber und heil
  • es darf groß sein
  • es darf klein sein
  • es darf selbstgemacht sein
  • es darf ganz viel Liebe drin stecken!
  • Einsendeschluss 02. Dezember 2017 (aus organisatorischen Gründe nicht länger möglich)

Ich freue mich auf jedes eintreffende Päckchen. 

Alles Liebe und ganz herzlichen Dank,

Kerstin

Kinderkrebshilfe Verein Greifswald

Es gibt auch einen Kinderkrebshilfe Verein in Greifswald. Schwester Dagmar und das Team des Vereins freuen sich über jede finanzielle Unterstützung. Also, wenn du spenden möchtest (unabhängig von Weihnachten und dieser Aktion) darfst du gern diesen Link anklicken oder direkt auf das unten stehende Konto spenden.

Spendenkonto des Vereins:

Volksbank Raiffeisenbank eG

IBAN: DE 18 1506 16 38 0000 0007 79

BIC: GENODEF1ANK

  • Irmi Kunert sagt:

    Hallo Kerstin!
    Habe Dir eine E-mail geschrieben . Ist Deine E- Mail Adresse noch gültig ?
    Glg Irmi

  • Irmtraud Kunert sagt:

    Hallo Kerstin !

    Ich finde es wundervoll was Du hier auf die Beine stellst. Ich werde Deinen Aufruf bei mir auf Arbeit
    und im Bekanntenkreis weitergeben und hoffe ,das sich sehr viele an dieser Aktion beteiligen werden.
    Ich wünsche Dir und deiner Familie , besonders Deinem Sohn, ein wunderschönes Weihnachtsfest bei
    Euch zu Hause.
    Ganz liebe Grüße
    Irmi

    • Kerstin sagt:

      Liebe Irmi,
      ich danke dir für deine lieben Worte. Ich habe schon mehr als 100 einzelne Geschenke bekommen und bin sehr dankbar über die großartige Resonanz. Ganz viel ist für die Kleinsten gekommen. Mir fehlen ein paar schöne Geschenke für größere Kinder, ab 12/13 Jahren. Vielleicht hast du die Möglichkeit das noch weiterzugeben.

      Ganz liebe Grüße,
      Kerstin

  • Angelina sagt:

    Deine Worte sind so liebevoll gewählt und rühren einen zu Tränen. Die Idee und dein Angagement ist einfach wundervoll. Man kann nur hoffen dass diese Nachricht ganz viele Menschen erreicht und sich dadurch viele engagieren, ob nun mit der Aktion Geschenke zu verschicken oder aber sich bei der DKMS registrieren zu lassen, oder auch beides. Da ich schon registriert bin bleibt mir nur noch anderen eine Freude zu machen, durch ein Geschenk zu Weihnachten. Das ich gerne mehrere Kinder glücklich machen möchte habe ich eine Frage, kann ich mehrere Geschenke in einem Paket an Sie verschicken oder soll ich Sie einzeln verschicken?
    Ganz Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Aktion.

    • Kerstin sagt:

      Liebe Angelina,
      ich danke dir für deine Worte. Das rührt mich sehr.
      Du kannst alles in einem Paket verschicken. Es ist absolut nicht nötig alles einzeln zu verpacken und zu verschicken, denn ich bringe alles gesammelt zur Klinik.

      Ich danke dir sehr.

      Alles Liebe und Gute für dich,

      Kerstin

  • Nadine Butterbach sagt:

    Liebe Kerstin,

    Wir kennen uns nicht persönlich aber als ich von Deinem Engagement gelesen habe hat mich das sehr berührt. Ich finde Deine Idee wunderschön und werde diese sehr sehr gern unterstützen und auch ein Geschenk schicken!
    Ich freue mich zu lesen, dass es eurem Kind besser geht und wünsche von ganzem Herzen allen Betroffenen viel Kraft und Zuversicht in dieser so schweren Zeit.

    Herzliche Grüße sendet Nadine

  • Ulrike Freundt sagt:

    Liebe Kerstin,
    im Namen aller Betroffenen jetzt schonmal ein ganz dickes DANKESCHÖN an dich!
    Vor 20 Jahren war ich selbst Patientin auf dieser Kinderkrebsstation. Die Erlebnisse dort haben mich stark geprägt.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die Aktion mehr als erfolgreich verläuft!
    Ganz herzliche Grüße,
    Ulrike
    PS: Ich schreibe dir nochmal eine ausführlichere Email. 🙂

    • Kerstin sagt:

      Liebe Ulrike,
      ich danke dir sehr für deine Nachricht und dein DANKE an mich.
      Ich freue mich sehr, dass diese Aktion schon jetzt so erfolgreich ist.
      Herzlichen Dank für deine Unterstützung.

      Kerstin

  • Marion Eberl sagt:

    Liebe Kerstin,
    ich freue mich mich für euch, dass es Ruben wieder gut geht und ihr in eine freudife Zukunft blicken könnt. Wir (Light Fire vom Carnevalverein Oppenheim) haben euch bei der Typisierung in Oppenheim unterstützt und ich gebe die Einladung, ein Lächeln an Weihnachten an kranke Kinder zu verschenken, an die Gruppe weiter. Wwir werden euch auch hierbei unterstützen.

    Danke für euren Einsatz und euch alles Gute für eine gesunde Zukunft.

    • Kerstin sagt:

      Liebe Marion,

      ich danke dir von Herzen, für heute und damals. 🙂
      Bitte schreibe mir doch noch eine E-Mail, wie der Verein sich eine Spende vorstellt. Ich würde euch auch gern namentlich (Verein) erwähnen.

      Alles Liebe,
      Kerstin

  • Diana sagt:

    Liebe Kerstin,
    der Gedanke an die tapferen Kleinen, die Heiligabend auf Station verbringen müssen, berührt mich tief, und ich freue mich, dass du diese Aktion ins Leben gerufen hast!
    Dass ich ihnen vielleicht eine kleine Freude machen kann, ist ein schöner Gedanke und ein schönes Gefühl. Wenn an einen gedacht und man nicht vergessen wird, bringt das doch wieder ein bisschen Freude und Hoffnung ins Leben. Bestimmt schließen sich noch ein paar liebe Menschen an und wir bringen die Kinderaugen zum Leuchten!
    Alles Gute dir und von Herzen Dank, dass du das tust.

    • Kerstin sagt:

      Diana, ich danke dir für deine Unterstützung. Ich freue mich schon jetzt auf den Tag, wenn ich all die tollen Sachen an die Kinder und die Station überreichen darf.

      Alles Liebe für dich,
      Kerstin

  • Mark Zenke sagt:

    Wir haben Dich liebe Kerstin seit RUBENwillLEBEN begleitet.
    Wir werden Spenden und Geschenke schicken.
    Stand heute sind es schon 350 EUR
    Heute ist der erste Tag .
    Viel Glück

  • >